Katholische Seelsorge in Spitälern, Kliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich

Die kath. Spital- und Psychiatrieseelsorge arbeitet gemeinsam mit der reformierten Spitalseelsorge in 36 Spitälern und Psychiatrischen Kliniken im Kanton Zürich. Die Spitalseelsorge wird auch mit Kirchensteuergeldern der juristischen Personen finanziert.

Spitalseelsorge in Coronazeiten

Interview mit Karin Oertle, Spitalseelsorgerin am Stadtspital Waid

Mehr…

Ökumenische Kantonale Spitalseelsorge Tagung 2021- Neues Datum, Save the date

Die Tagung wird neu am Mittwoch, 2. Juni 2021 bei der Pfarrei St. Peter und Paul, Winterthur stattfinden. 9 bis 16 Uhr. Inhalt / Themen bleiben gleich!

Mehr…

Wissenswertes zum Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um Covid-19 hat palliative ch die Task Force "Fokus Corona" mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Fachgruppe Ärztinnen und Ärzte, Pflege und Seelsorge ins Leben gerufen. Ziel der Task Force ist es, Empfehlungen für Gesundheitsfachpersonen zur Behandlung von Palliative Care Patientinnen und Patienten in den verschiedenen Settings – stationär und ambulant – bereit zu stellen. Die Merkblätter für: Covid-19 Pandemie – Merkblatt zu spiritual care und Seelsorge in Akutspitälern und Langzeitinstitutionen, sowie weitere Merkblätter der FG Ärzte und Pflege finden Sie unter:

Mehr…

Corona als Herausforderung für Spiritual Care

Hinweise für Seelsorger*innen Traugott Roser, Simon Peng-Keller, Thomas Kammerer, Isolde Karle, Kerstin Lammer, Eckhard Frick

Mehr…

Schweizer Bischofskonferenz (SBK) Aufruf zu einem gemeinsamen Zeichen der Hoffnung-jeweils Donnerstagabend um 20 Uhr

Die evangelisch-reformierte Kirche und die römisch-katholische Kirche in der Schweiz wollen in Zeiten der Coronavirus-Krise zusammen ein Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoff-nung setzen. Bis Gründonnerstag sollen im ganzen Land jeweils am Donnerstagabend um 20 Uhr Kerzen auf den Fenstersimsen entzündet werden. Die Menschen sind zum gemeinsamen Gebet eingeladen.

Mehr…

Die Schweiz sagt Danke - Freitag 20. März 2020 12.30 Uhr

Pfleger, Ärzte oder Apotheker stehen zuvorderst an der Corona-Front. Sie helfen den schwer Erkrankten und geben tagtäglich alles, damit wir diese schwere Zeit möglichst gut überstehen und uns sicher fühlen. In Spanien und Italien haben die Menschen am Wochenende auf den Balkonen geklatscht, um sich beim Gesundheitspersonal zu bedanken. Es gab Hupkonzerte und Solidaritätswellen auf Social Media. Diesen Freitag, 20. März, soll auch dem Schweizer Gesundheitspersonal Danke gesagt werden.

Mehr…