Katholische Seelsorge in Spitälern, Kliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich

Die kath. Spital- und Psychiatrieseelsorge arbeitet gemeinsam mit der reformierten Spitalseelsorge in 36 Spitälern und Psychiatrischen Kliniken im Kanton Zürich. Die Spitalseelsorge wird auch mit Kirchensteuergeldern der juristischen Personen finanziert.

Pallifon weniger gefragt als erwartet

Die Notfallnummer für sterbenskranke Menschen gibt es seit drei Jahren, ist aber noch zu wenig bekannt.

Mehr…

Was ist der Mensch?

Am Symposium in Graz vom 21/22.9.17 trafen Theologen auf Naturwissenschaftler – Eine interdisziplinäre Tagung über Medizin für den ganzen Menschen. Von Moritz Windegger OFM Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Mehr…

Von jetzt auf gleich-über die Chancen und Risiken, die das Leben für uns bereit hält

Gastkolumne von Tatjana C. Disteli im Oltner Tagblatt vom 22. September 2017

Mehr…

Räume der Stille sind gefragt

Ob ich zum Bettag Werbung für das Beten machen soll? Welche bloss jene bestätigt, die es schon tun, und jene langweilt, die es nicht tun? Hoffentlich nicht. Aber ich will vom Beten reden in einer Zeit, die nach Räumen und Zeiten der Stille schreit! Beitrag von Stefan Staubli zum Bettag, verankert in der Spitalseelsorge am KSW.

Mehr…

Das lange Warten auf die Alzheimer-Impfung und Demenz Pille

Knapp 150'000 Menschen in der Schweiz sind dement. Jeder Dritte wird dereinst an einer Form der Demenz erkranken. Pharma und Kliniken sind entsprechend eifrig am Forschen. Doch noch gibt es sie nicht: die Anti-Demenzpille oder die Alzheimerimpfung. Bisher sind alle Ansätze fehlgeschlagen. Denn die Formen von Demenz sind vielfältig und nicht mal Ursachen der häufigsten Variante, der Alzheimer-Demenz, sind klar.

Mehr…

Der Körper und die Seele sind eins

Rund um die Uhr leisten unsere Seelsorgerinnen Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden in schwierigen Lebenssituationen Unterstützung. Spitalseelsorge im Seespital Horgen und Kilchberg -Bericht von Sarah Buob

Mehr…

Gerontopsychiatrie - Veranstaltungen

2017 finden zwei Netzlounge-Veranstaltungen zum Thema Gerontopsychiatrie statt. Die Netzlounges richten sich an Fachpersonen aus allen Bereichen der Palliative Care. Sie beginnen jeweils um 16 Uhr und dauern bis 18 Uhr, inklusive informeller Austausch beim Apéro. Sie finden in den Räumlichkeiten der Pädagogischen Hochschule Zürich statt (Lagerstrasse 2, direkt beim Hauptbahnhof Zürich). Die Teilnahme an der Netzlounge (inkl. Apéro) kostet für Mitglieder von palliative zh+sh Fr. 20.00, für Nichtmitglieder Fr. 25.00. 26. Oktober 2017: Das Modell Rotacher – bedürfnisorientierte Pflege und Betreuung

Mehr…

Wie Betroffene die Sterbephase erleben (Studie)

Ein Artikel von Prof. Simon Peng Keller

Mehr…

Blickpunkt Mensch - Medizin - Begegnung- Symposium in Graz

Interdisziplinäres Symposium Mittwoch 20. September / Donnerstag, 21. September 2017 Für Kurzentschlossene - Der Anlass ist kostenfrei

Mehr…