Katholische Seelsorge in Spitälern, Kliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich

Die kath. Spital- und Psychiatrieseelsorge arbeitet gemeinsam mit der reformierten Spitalseelsorge in 36 Spitälern und Psychiatrischen Kliniken im Kanton Zürich. Die Spitalseelsorge wird auch mit Kirchensteuergeldern der juristischen Personen finanziert.

Blickpunkt Mensch - Medizin - Begegnung- Symposium in Graz

Interdisziplinäres Symposium Mittwoch 20. September / Donnerstag, 21. September 2017 Für Kurzentschlossene - Der Anlass ist kostenfrei

Mehr…

Neuer Direktor des Triemlispitals gewählt

Der nächste Chef des Zürcher Stadtspitals kommt aus der Beratung: André Zemp hatte zuvor insbesondere für KPMG gearbeitet. Dass Erwin Carigiet zurücktritt, war bereits seit einigen Wochen bekannt: Der Direktor des Triemlispitals will sein Amt spätestens an seinem 63. Geburtstag im März 2018 abgeben. Nun hat der Stadtrat von Zürich den Nachfolger bestimmt: Es ist André Zemp, der bis Monatsbeginn noch für KPMG arbeitete. Im Interesse der Kontinuität und von klaren Verantwortlichkeiten, so die Mitteilung der Stadtregierung, habe Carigiet die Bereitschaft geäussert, den Stabwechsel früher zu vollziehen. Er übergibt das Steuer Anfang Oktober 2017. Offiziell ist André Zemp seit Anfang August mit seiner eigenen Beratungsfirma AZ Treuhand Consulting tätig und sollte Programmleiter der städtischen Spitälerstrategie werden; in diesem Projekt will Gesundheits-Stadträtin Claudia Nielsen die Stadtspitäler Waid und Triemli unter ein gemeinsames Organisationsdach führen. Dass Zemp die Herausforderungen des Stadtspitals Triemli, dessen Stärken und Chancen kenne, ermögliche ihm einen schnellen Einstieg als Direktor, so die Mitteilung aus dem Zürcher Stadthaus.

Mehr…

Sabine Zgraggen - neue Stv. Dienststellenleiterin

Sabine Zgraggen - neue Stv. Dienststellenleiterin

Ab dem Montag, 14. August 2017 dürfen wir Sabine Zgraggen als neue Stv. der Dienststelle begrüssen. Sie wird neben ihrer Arbeit als Leiterin der Spital- und Klinikseelsorge an der PUK Zürich (Pensum 60%) bei uns mit einem Pensum von 20% (ab 1. Januar 2018 mit einem Pensum von 40%) am Montag und Donnerstag jeweils vormittags an der Schienhutgasse anwesend sein. Wir heissen Sabine Zgraggen herzlich willkommen im Team!

Mehr…

Den Kindern erklären, was passiert, wenn Mami nicht mehr funktioniert

Es ist schweizweit neuartig, das Angebot, das im Bezirk Horgen ab September 2017 für Kinder psychisch Kranken lanciert wird. Artikel von Sibylle Saxer, Zürichsee-Zeitung Bezirk Horgen vom Samstag, 29. Juli 2017

Mehr…

Bistum Zürich bleibt ein frommer Wunsch

Es bleibt bei der Aufteilung der Schweiz in sechs Bistümer: Ein eigenes Bistum Zürich wird es nicht geben. Die Zürcher Katholiken bleiben an das Bistum Chur angeschlossen.

Mehr…

Pfarrer Sieber plant Spital für 11 Millionen Franken

In Zürich-Affoltern soll das «Sieber-Huus» entstehen – eine Überbauung mit Spital und Pflegeabteilung.

Mehr…

Katholisch verbindet – der Jahresbericht 2016 liegt vor

Wissen Sie zum Beispiel ...? Der Jahresbericht 2016 und die Finanzbroschüre mit detaillierten Zahlen liegen frisch gedruckt auf dem Tisch und wollen durchgeblättert werden. Auf zusammen 90 Seiten erfahren Interessierte das Wichtigste zur Katholischen Kirche im Kanton Zürich: für was sie steht, was sie anbietet, wen sie unterstützt und woher das Geld kommt.

Mehr…

SKZ Beitrag vom 1. Juni 2017 (Ausgabe 22-23/2017)- Die 14. Europäische Konsultation für Spitalseelsorge fand Anfang Juni 2016 in Debrecen (Ungarn) statt.

Bericht (Seite 303) von Audrey Kaelin, katholische Seelsorgerin am Universitätsspital Zürich. Thema: Die Seelsorge weiterentwickeln.

Mehr…