Freiwilligenarbeit

Ein Beitrag der katholischen und reformierten Seelsorge an verschiedenen Spitälern im Kanton Zürich. Die Kirche im Kanton Zürich leitet an mehreren Spitälern Freiwillige Sitzwachen. So am Kantonsspital Winterthur sowie an den Zürcher Stadtspitälern Triemli und Waid.

Freiwilligenarbeit und Seelsorge

Oftmals wird zu wenig wahrgenommen, dass die Arbeit der Freiwilligen und der Seelsorge in der Palliative Care-Versorgung ein wichtiges Element darstellt. Die Freiwilligenarbeit und die Seelsorge sind im Rahmen einer ganzheitlichen Planung in die Diskussion einzubeziehen.

"Freiwillige Nacht- und Krisenbegleitung" im Stadtspital Triemli.

Seit 1995 besteht im Bereich der Spitalseelsorge im Stadtspital Triemli eine Gruppe von rund 50 Freiwilligen. Sie sind bereit, zweimal im Monat eine Nacht bei Patientinnen oder Patienten zu verbringen und ihnen durch ihre Anwesenheit etwas Geborgenheit und Erleichterung zu bringen. Oft können so auch Angehörige entlastet werden. In Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst werden sie von der Spitalseelsorge ausgebildet und begleitet.

Jede Nacht ist ein Abenteuer im Herzen des Lebens. Auch nach schwierigen Nächten - jedesmal bleibt eine grosse Dankbarkeit.

Freiwillige Nacht- und Krisenbegleitung

Ein Beitrag der katholischen und reformierten Seelsorge an den Zürcher Stadtspitälern Triemli und Waid

PDF document icon Poster Freiwillige Nacht- und Krisenbegleitung.pdf — PDF document, 2.36 MB (2472443 bytes)