Freiwilligenforum 2014

Freiwillige in der Palliative Care. Nacht- u. Krisenbegleitung in den Institutionen des Gesundheits- und Umweltdepartements

Anlässlich des jährlich stattfindenden Freiwilligenforums des Gesundheits- und Umweltdepartementes der Stadt Zürich wurde am 12. Juni 2014 ein Tagungsnachmittag im Stadtspital Triemli durchgeführt.

Zum Thema „Freiwillige in der Palliative Care. Nacht- u. Krisenbegleitung in den Institutionen des Gesundheits- und Umweltdepartements“ wurden verschiedene Referenten eingeladen, welche das Thema aus ihren verschiedenen Blickwinkeln heraus beleuchteten (Palliativ Care-Konsiliardienst, Praxisbeispiel Akutspital, Pflegezentrum, Alterszentrum).

Als Praxisbeispiel diente die vor 20 Jahren als ökumenische Pionierarbeit von der Seelsorge interdisziplinär ins Leben gerufene „Freiwillige Nacht und Krisenbegleitung“  am Stadtspital Triemli. Die katholische Spitalseelsorgerin erklärte das alltägliche Gelingen, die herausfordernde Zusammenarbeit von Hauptamtlichen mit freiwilligen Mitarbeitenden zum Wohle des Patienten in einem komplexen Umfeld, und sie erläuterte praxisnah die Gefahren und Fallen, welche beim Neubeginn eines solchen Vorhabens zu beachten sind.

Vortrag "Die Freiwillige Nacht- und Krisenbegleitung"
Tatjana Disteli, Leitung Kath. Spitalseelsorge STZ 

 

Schlagwörter: |