Medizin & Seele

Seelsorge für Demenzbetroffene

Die Diagnose "Demenz" bedeutet einen gravierenden Einschnitt in der Biographie und im Familiengefüge eines Menschen. Es stellen sich existentielle, soziale, häufig auch religiöse und spirituelle Fragen. Als Seelsorgende und Sozialarbeitende im pfarreilichen Umfeld, wie auch als Spital- und Heimseelsorgende, sind wir mit herausfordernden Fragen und Themen konfrontiert.
  • Seelsorge für Demenzbetroffene
  • 2022-03-14T08:30:00+01:00
  • 2022-03-14T16:30:00+01:00
  • Die Diagnose "Demenz" bedeutet einen gravierenden Einschnitt in der Biographie und im Familiengefüge eines Menschen. Es stellen sich existentielle, soziale, häufig auch religiöse und spirituelle Fragen. Als Seelsorgende und Sozialarbeitende im pfarreilichen Umfeld, wie auch als Spital- und Heimseelsorgende, sind wir mit herausfordernden Fragen und Themen konfrontiert.

Sie erlangen Kenntnisse und Kompetenzen im Umgang mit an Demenz erkrankten Personen und vertiefen Ihre Erfahrungen in Spiritual-Care, der religiösen und spirituellen Begleitung der Betroffenen.

Der Kurs richtet sich an Seelsorgerinnen und Seelsorger aller Konfessionen und professionellen Kontexten (Pfarrei/Gemeindeseelsorge, Spitalseelsorge, Heimseelsorge und Diakonie, Sozialarbeitende im kirchlichen Umfeld) mit abgeschlossener theologischer, pastoraler oder sozialwissenschaftlicher Ausbildung. Der Kurs ist nicht für Freiwillige geeignet.

Kosten: CHF 700.-

Anmeldeschluss: 28. Januar 2022

Annmeldung: patrizia.ricci@zhkath.ch

Flyer